Montag, 3. Juni 2013

Die perfekte Lösung?

Tjaaaa nun ist fast ein Monat rum... Ich hatte auch ja hier bereits von meinen Problem mit dem Maulwurf erzählt. Danke nochmals für eure lieben Worte hier und auch bei Instagram/Facebook.

Wie ist es uns seit dem ergangen? Kurz und knapp - wir trinken nun Bebivita Pre aus der Flasche.

Warum?
Das kann ich euch sagen - ich konnte einfach nicht mehr. Nur noch Geschrei und es wurde und wurde nicht besser. Ich war genervt und fertig. Der Maulwurf war völlig durch. Und die Diva macht nur noch Mist damit sie auch wieder mal im Mittelpunkt steht.
Als ich dann ja anfing zuzufüttern wurde es langsam besser. Klar schlief er nun auch besser. Aber auch so wurde er ruhiger. Je mehr Tage vergingen, umso weniger nahm er die Brust. Dann nahm er sie nur noch Nachts. Und mittlerweile gar nicht mehr. Als ich dann vorletztes Wochenende einen seeeehhhhrr!!! schmerzhaften Milchstau hatte kontaktierte ich wiederholt meine Hebamme. Sofort abpumpen bevor Schüttelfrost und Fieber dazu kommen - sagte sie mir. Gesagt & getan! Es war sooo erleichternd. Aber es war auch mein Zeichen. Ich mochte nicht mehr. Der Maulwurf ist mittlerweile 3 Monate alt. Und von nun an bekommt er 4-5x am Tag 200ml Bebivita Pre. Ich sprach mit meiner Hebamme über die Marken und auch sie ist der Meinung Bebivita ist gut und günstig. Ihr Enkel bekommt, nachdem man sich reichlich informiert hatte, ebenfalls Bebivita.

Wie sieht es nun aus, nachdem wir komplett auf Flasche umgestiegen sind? Nun das kann ich euch verraten. Ich bin soooo glücklich. Er ist so unglaublich zufrieden. Er trinkt gut. Er schreit nicht mehr so viel. Er schläft toll.

Klar fühle ich mich noch ein wenig wie eine Versagerin. Aber andererseits - why not? Es geht ihm gut und das ist doch die Hauptsache. Auch meine Hebamme ist der gleichen Meinung - hauptsache er wird nun satt, was er vorher scheinbar ja nicht wurde. Und ich bin keine schlechtere Mutter nur weil ich nach 3 Monaten abgestillt habe.

Morgen Abend haben wir U4. Da wird es dann nochmal spannend. Ich finde nämlich, dass ich inzwischen ein kleines Moppelchen habe. Auch würde morgen THEORETISCH eine Runde Impfen anstehen - aber nicht bei uns. Mal sehen wie der Kinderarzt es aufnimmt und welchen Diskussionen ich mich stellen muss.

Wenn ihr mögt, werde ich gerne berichten! Lasst es mich wissen ;)

Kommentare:

  1. Du bist keine Versagerin. Ich hätte es dir gleich getan. Das wichtigste ist, dass es dem "Moppelchen" gut geht.

    AntwortenLöschen
  2. Na das hört sich doch super an :-) Schön das es euch allen jetzt wieder besser geht, das ist die Hauptsache. Bebivita Pre hat meine Mausi auch getrunken nachdem ich nicht mehr stillen konnte. Würde mich interessieren was der Kinderarzt gesagt hat...

    AntwortenLöschen